Schluss mit Platzverschwendung: modulare Kühlboxen optimieren Luftfracht-Payload

Infolge der Corona-Pandemie stehen viele Flieger am Boden. Weltweit fehlen Luftfrachtkapazitäten. Die höheren Frachtpreise betreffen auch das „Alltagsgeschäft“, also den temperaturgeführten Transport von Pharmazeutika per Luftfracht. Jedoch verschärft die Auslieferung der Covid-19- Impfstoffe diesen Engpass zusätzlich.

Keine rosigen Zeiten also für Sie als Hersteller und Versender. Gestalten Sie das Pack-out, also die Befüllung der Boxen, daher so effizient wie möglich. Möglich wird das mit den modularen PROTECT Impfstoff-Kühlboxen von eutecma. Ergebnis: Keine Box fliegt mehr halb leer um die Welt, es wird kein kostbarer Frachtraum verschwendet. Und: Sie sparen signifikant Kosten ein.

Das könnte Sie auch interessieren …

25. April 2020

Gutes ab sofort noch besser:

die neue Protect Systemverpackung 7,8 l Wenn es ein bisschen weniger an Kühlvolumen sein darf, dann ist ab sofort die neue Protect…
10. September 2021

eutecma im Fachmagazin MBI EINKÄUFER IM MARKT

MBI Einkäufer im Markt“ berichtet umfassend und branchenübergreifend über Themen, die den Einkaufsprozess besser planbar machen. Inmitten der Coronapandemie, die einen logistischen…
6. Januar 2021

Impfstofflogistik: Modulare Kühlboxen passen für alle Vakzine

Je mehr Vakzine zugelassen werden, desto komplexer sind die Anforderungen an die Impfstofflogistik. Denn jeder Impfstoff hat verschiedene Temperatur- und damit Transport-…